Studio Dunkel

Birgit Dunkel © 2007-2019. All rights reserved.
Built with Indexhibit

Gefährliche Liebschaften/Quartett/9/11

Ein Performancefilm von Birgit Dunkel und Svenja Baumgardt (Schnitt)

'Gefährliche Liebschaften' - der skandalöse Briefroman von Choderlos de Laclos aus dem 18.Jahrhundert wurde zur Vorlage von Heiner Müllers Theaterstück 'Quartett'.
Dieser sprachgewaltige Schlagabtausch, in dem mit Worten so scharf geschossen wird, wie in einem tödlichen Duell, bildet die Matrix für die gleichnamige Performance, die 2016 im Hamburger Aktionsraum 2025 stattgefunden hat.
Die vorrevolutionäre Salon-Intrige thematisiert das Feld der Sexualität als Macht- und Ränkespiel in einem schwarz-grau-weißen Bunker der Zukunft. Die Akteure haben den realen Habitus von Selbstmordattentätern - sie zelebrieren wortreich und schleichend ihren eigenen Untergang.

10.44 Min., HD-Video, 2018,
im Programm von FUTUR-Performance-Film-Festival, Hamburg 2018, Kino 3001 (www.futur-festival.de)
und im Poolhaus Blankenese (www.poolhaus-blankenese)

Credits
Idee, Konzept, Inszenierung: Birgit Dunkel
Editing concept: Svenja Baumgardt
Tonaufnahmen/Effekte/Co-Regie: Nils Arne Kässens
Kamera 1: Lukasz Chrobok
Kamera 2: Arvild Baud
Kamera 3 (Videoprojektion): Birgit Dunkel

Cast
Marquise de Merteuil 1: Bibi Dark
Vicomte de Valmont: Nils Arne Kässens
Buddha 1: M. Hueners
Buddha 2: Arvild Baud
Video-Projektion:
Marquise de Merteuil 2: Iris Minich
Buddha 2: Iris Minich

Die Performance fand als AKTION #89 im Aktionsraum 2025 statt.
AKTION – Kunst und Kultur e.V., Ruhrstr.88, 22761 Hamburg, Oktober 2015

http://studio-dunkel.de/files/gimgs/th-65_GefLiebsch_Panorama1.jpg
http://studio-dunkel.de/files/gimgs/th-65_GefLiebschPanorama2.jpg
http://studio-dunkel.de/files/gimgs/th-65_GefLiebsch_Panorama3.jpg
http://studio-dunkel.de/files/gimgs/th-65_ValmontuMerteuil1.jpg
http://studio-dunkel.de/files/gimgs/th-65_Foto 4.jpg
http://studio-dunkel.de/files/gimgs/th-65_Foto 2-1.jpg